Sprach- und KulturmittlerInnen in Lüneburg

Menschen verstehen - Kulturen verbinden


Was sind Sprach- und KulturmittlerInnen?

Sprach- und KulturmittlerInnen bilden eine Brücke zwischen der Kultur und Herkunftsländer und deutschen Gesellschaft. Ihr Wissen über verschiedene Kulturen, ihre Sprachkompetenzen, bzw. Übersetzungsfähigkeiten, die Reflexion der eigenen Migrationserfahrungen und ihre Akzeptanz als VermittlerIn zwischen Zuwandern und Einheimischen ermöglicht ihnen einen aktive Rolle in der Kommunikation zwischen Institutionen.

Einsatz

Jeder Einsatz wird individuell koordiniert. Die Sprach- und KulturmittlerInnen werden aus Mitteln des Landkreises Lüneburg für Ihre Tätigkeit bezahlt. Für die Einsatzstellen entstehen keine Kosten.

Zuständig für das AWO Sprach- und Kulturmittlerprojekt: Frau Vesna Cerit

Kontaktaufnahme

Anfragen für einen Einsatz sind bitte immer schriftlich per E-Mail

Bitte nenen Sie in Ihrer Anfrage unbedingt Ihr Anliegen, das Datum und die voraussichtliche Uhrzeit und Dauer des Termins. Ebenso geben  Sie bitte die gewünschte Sprache und eine/n Ansprechpartner/in für Rückfragen an.

Telefonische Erreichbarkeit ist möglich unter der Nummer: 0176 / 24 30 27 19. Wir bitten um Beachtung, dass keine Nachrichten auf der Sprachbox hinterlassen werden können.

Projekt der AWOSOZIALe Dienste gGmbH
In Kooperation mit dem Diakonieverband Nordostniedersachsen
 
      Das Projekt wird vom
      Landkreis Lüneburg
      gefördert