Gewaltprävention

sind die Auseinandersetzung mit dem Thema Gewalt, das Aufzeigen und Erproben von Handlungs-alternativen und das Aufgreifen von unmittelbaren Erfahrungen und Konflikten der Teilnehmer. Einzelne Themen / Inhalte können sein:

  • Selbstbehauptung
  • Umgang mit Gewalt
  • Mobbing
  • Klassenstrukturen
  • Umgang mit Medien
  • Regeln
  • Konflikte
  • Interkulturelle Kompetenzen
  • Gute Entscheidungen
  • Verantwortung
  • „Jungenthemen“
  • Sexualität

Neben der Gruppenarbeit sind eine konfrontative Gesprächsführung, Rollenspiele, Gruppenspiele- und Übungen Methoden im Projekt. Die Inhalte des Projektes entsprechen den Qualitätsstandards für Selbstbehauptung des Kriminalpräventionsrates Lüneburg bzw. des Landeskriminalamtes. Sinnvollerweise wird mit den geschlechtsspezifisch getrennten Gruppen oder Schulklassen parallel gearbeitet. Daher können wir durch die enge Zusammenarbeit mit den Kolleginnen von MaDonna, zuständig für die Mädchenarbeit, abgestimmte und integrierte Projekte anbieten.

Nähere Informationen und weitere geschlechtsspezifische Projekte für Jungen / Männer und Mädchen / Frauen finden Sie in der Broschüre des Präventionsteams Lüneburg – einer Kooperation von MaDonna, AWOSOZIALe Dienste und dem Institut für männliche Persönlichkeitsbildung.  Gerne beraten wir Sie aber auch persönlich, überlegen mit Ihnen zusammen, welche Projektform Sinn macht und wie eine mögliche Finanzierung eines Projektes durch Fördermittel bzw. Zuschüsse gesichert werden kann.

Infos: Andreas Kattenstroth, Tel.: 04131 / 8 62 98 16, Kontakt per E-Mail

Weitere wichtige Adressen:

Institut für männliche Persönlichkeitsbildung Kontakt per E-Mail