Zusammenschluss bei der AWO

Seit dem 20. April 2013, 12:00 Uhr gehen die Ortsvereine der AWO in den Landkreisen Lüneburg, Uelzen und Lüchow-Dannenberg einen gemeinsamen neuen Weg: Sie haben sich auf einer gemeinsamen Konferenz in Bienenbüttel zu einem Regionalverband zusammengeschlossen. Fast 40 Delegierte kamen zusammen, verabschiedeten eine einheitliche Satzung und wählten einen Vorstand mit je einem Mitglied aus jeder Region: Hiltrud Lotze aus Lüneburg, Birgitt Sörnsen aus Uelzen und Klaus-Peter Dehde aus Lüchow-Dannenberg; Vorsitzender bleibt Achmed Date; Geschäftsführer bleibt Günter Wernecke.

Als Gast war Kerstin Tack (MdB), Vorsitzende des Bezirksverbandes Hannover anwesend und ehrte Birgit Sörnsen und Achmed Date mit der Verdienstmedaille der AWO, der höchsten Auszeichnung für ehrenamtliche Aktive bei der AWO. Der Regionalverband verfügt nun über 10 Ortsvereine mit über 1.000 Mitgliedern in der Region. Die AWO hat mit allen Betrieben über 200 hauptamtliche Mitarbeiter/innen bei einem Jahresumsatz von über 8 Mio. Euro. Daneben sind in mehreren Projekten, Stützpunkten und Ortsvereinen über 300 Freiwillige aktiv in der sozialen Arbeit tätig.

„Nun soll das neu errichtete AWO-Gebäude weiter ausgestaltet werden“, sagte zum Schluss der Konferenz der Vorsitzende Achmed Date. „Der Rahmen steht, nun muss zusammenwachsen, was heute zusammenging."